Der Weltmeister steht schon fest!

Meine Fresse, war ich zuletzt verdutzt!

Da verfolge ich seit jüngster Kindheit mit großem Interesse den Fußballsport, sowohl im Kleinen als auch im Größeren. Und im ganz Großen nähert sich derzeit mit Riesenschritten die Weltmeisterschaft. Weiß ich auch alles drüber. Glaubte ich jedenfalls bis gestern.

Doch nun wurde ich aus purem Zufall auf ein gar seltsames Mysterium aufmerksam, das dem ganzen Zirkus unversehens komplett die Spannung nimmt. Und ich bin Schwein genug, es hiermit lauthals in die Welt herauszuposaunen. Na gut, doch nur Halbschwein. Zunächst verrate ich mal noch nichts.

Wer nach dieser Vorankündigung also weiterhin glauben möchte, dass dieses Finalturnier tatsächlich alle 4 Jahre ausgetragen wird, um auf sportlich-fairer Basis die weltbeste Kickernation zu ermitteln, der darf hier gern die Lektüre abbrechen.

Alle anderen klicken jetzt auf

Ha! War ja klar. Die Neugierde siegt immer. Also gut:
Weltmeister 2010 wird… … Nö. Ich beginne anders. Spannungsbögen wollen hart gespannt sein.

Ich blätterte gestern, nichts Böses ahnend, in einem kleinen WM-Begleitheftchen. Natürlich waren hierin dieselben Infos abgedruckt wie in allen vergleichbaren Broschüren und Magazinen. Also die verschiedenen Qualifikationsrunden und Ergebnisse, die für das Turnier in Südafrika qualifizierten Teams, ihre (voraussichtlichen) Kader, deren Superstars und Trainer, wissenswerte Randnotizen zum Gastgeberland usw. usf.

Auch diverse Statistiken waren nachzulesen, unter anderem die ewige WM-Tabelle, die häufigsten Endrundenteilnehmer und die Rangliste aller Torschützen.
Und dann entdeckte ich sie: die Liste aller bisherigen Weltmeisterschaftsfinalspiele mit den entsprechenden Resultaten.

Es begann mit dem Jahr 1930: Uruguay-Argentinien, Ergebnis 4:2. Dann 1934 (Italien-CSSR, 2:1 n.V.), und 1938 (Italien-Ungarn, 4:2).
Na? Jemandem schon was aufgefallen? Mir bis dahin auch nicht.
Ich mach mal weiter.
1950 gab es kein Finalspiel im eigentlichen Sinne, sondern es wurde in einer Finalgruppe der Weltmeister ermittelt. 1954 lautete das Endspiel Deutschland-Ungarn (edit: und nicht D-CH… peinlich, peinlich!), Ergebnis 3:2.
Es folgten 1958 Brasilien-Schweden (5:2) und 1962 Brasilien-CSSR (3:1). Vier Jahre darauf: England-Deutschland, 4:2 n.V., und 1970 trennten sich Brasilien und Italien 4:1.

Und dann langsam klingelte es bei mir. Ich überflog rasch den Rest der Aufzählung (nachzulesen auch auf Wikipedia), und danach war alles klar.
Die Statistik ist eindeutig.
Weltmeister 2010 wird: der erstgenannte Finalteilnehmer!

Oder es kommt doch alles ganz anders. Kann man ja vorher nicht wissen.

4 Kommentare

  1. Huch! Ja siehste mal, wie verdutzt ich war… da hab ich dann auf weitere Kuriositäten gar nicht mehr geachtet :D

    Also noch schnell ein Nachtrag meinerseits: beim zweit- und viertplatzierten Team verhält es sich ebenso. Nur umgekehrt. Logisch.

  2. Eben gerade nach dem Vortrag dieser Geschichte vor den hier anwesenden Zuhörern kam der Einwurf, dass die angegebenen Finalteilnehmer 1954 falsch benannt wurden. Ich bitte hiermit um Korrektur :)

  3. Oh!

    Wie überaus unangenehm. Natürlich prompt korrigiert.

    Dankeschön fürs Aufmerksamsein und Asche (oder Gulasch) auf mein Haupt! :scratch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.