Lügen haben blonde Locken

Dieser Titel ist reißerisch, unwahr und verwirrend? Genau.
Und er passt deshalb ziemlich gut zum Thema dieses Beitrags.

Ein Friseursalon in meiner Nähe hat ein Schild im Fenster hängen mit der Aufschrift: “Momentan keine Wartezeiten”.
Hiermit soll potentiellen Kunden wohl vermittelt werden, dass derzeit immer mindestens eine der 3 von außen sichtbaren Haupthaarrenoviererinnen unbeschäftigt und somit in der Lage ist, einen frisurverschönerungswilligen Menschen direkt an der Türschwelle abzufangen, um ihn zum Frisierplatz zu geleiten.

weiterlesen →

Jereimnis: Möwe

Es fliegt eine Möwe spazieren am Meer,
sie ist aus der Puste, die Flügel sind schwer.
Da kommt ein phantastischer Aufwind daher
und sie entspannt. Das gefällt ihr sehr.

Und so schließt sie die Augen, lässt sich treiben vom Wind,
und schwebt ohne ihr Zutun über’s Meer, und zwar blind.
Man kann alles verlieren, wenn man glaubt, man gewinnt.
Und die Möwe verliert. Weil dort Windräder sind.

Gefangen in der Einsamkeit

Der Vorschriftenwahn. Er ist allgegenwärtig.

Privatschild
Besuchsverbot?

Oft begegnet er einem scheinbar harmlos, und man nimmt ihn zunächst gar nicht als den Irrsinn wahr, der er ist. Doch dann stellt sich heraus, dass der Teufel im Detail steckt.
Das hier abgebildete Schild zum Beispiel steht in meiner Nachbarschaft, am Eingangstor einer Wohnsiedlung im vermeintlich beschaulichen Randberlin.

Es wirkt auf den ersten Blick in seiner Aufmachung zwar resolut, doch bleibt einem die Brutalität seiner Aussage beim Vorübergehen lange Zeit verborgen. Bis man mal darüber nachdenkt.

weiterlesen →